Großer Andrang bei der Fachtagung des Fachverbands Ziegelindustrie Nord im Rahmen der Messe NORDBAU am 13.09.2017 in Neumünster

Das diesjährige Programm der Seminarveranstaltung des Fachverbands Ziegelindustrie Nord im Rahmen der Messe NordBau in Neumünster stand im Zeichen der im Juli 2017 neu veröffentlichten Abdichtungsnormenreihe DIN 18531 bis DIN 18534. Die hohe Aktualität des gewählten Seminarthemas stieß bei interessiertem Fachpublikum auf einen großen Zuspruch: Mit über 240 Teilnehmern war die Seminarveranstaltung bereits innerhalb von 4 Wochen nach dem Einladungsversand bis auf den letzten Platz ausgebucht. Aufgrund der Neustrukturierung der Abdichtungsnorm befassten sich die beiden Referenten, Prof. Dipl.-Ing. Matthias Zöller und
Dr.-Ing. Nasser Altaha
, mit der Vorstellung der neuen Abdichtungsstoffe und Anforderungsklassen für die wichtigsten Baugewerke.

Im ersten, doppelstündigen Fachvortrag von Herrn Prof. Zöller wurden die Neuerungen der Abdichtungsnorm 18531 für Flachdachabdichtungen vorgestellt und die wesentlichen Kriterien und Qualitätsklassen für zuverlässige Dächer genannt und erläutert. Als Mitglied im zuständigen DIN-Normausschuss berichtete Herr Prof. Zöller anschließend über die neu eingeführten Bauweisen, Bauarten und die Einwirkungsklassen in DIN 18534. In seinem Vortrag wurden zudem die wichtigen Themen, wie z. B. Wassereinwirkungsklassen an Innenraumflächen, Bauweisen mit Abdichtungen und Verbundabdichtungen auf Estrichen sowie Abdichtungen mit Gussasphaltestrichen, bahnförmigen und plattenförmigen Abdichtungen im Verbund mit Belägen behandelt. Im letzten Teil seines Vortrags gab Herr Prof. Zöller neben Tipps zur Ausführung von Abdichtungen erdberührter Mauerwerkswänden kritische Hinweise zur Frage der Verwendbarkeit der Norm DIN 4095 „Dränung zum Schutz baulicher Anlagen“ aus dem Jahre 1990.

Im zweiten Fachvortrag gab Herr Dr. Altaha einen Überblick über die Anforderungen der Abdichtungsnormen DIN 18533 in Bezug auf die Sockelausbildung von zweischaligen Außenwänden. Er stellte vor, dass die Neukonzeption der Abdichtungsnorm DIN 18533-1 ebenfalls auf neuen Wassereinwirkungs- und Raumnutzungsklassen basiere. Dr. Altaha diskutierte u. a. die Frage, ob mit der Neueinführung die Abdichtungsnorm DIN 18533 die bestehenden Diskrepanzen zwischen den Anforderungen der alten Abdichtungsnorm DIN 18195-4 und der Mauerwerksnorm DIN EN 1996-2/NA beseitigt werden konnten. Er zog in seiner PowerPoint-Präsentation einen Vergleich zwischen den Anforderungen an die Sockelabdichtung in der alten und neuen Abdichtungsnorm. Als Ergebnis wurde gezeigt, dass die neuen Anforderungen in Bezug auf die praktische Umsetzung der Sockelabdichtung kaum hilfreich sein werden. Vielmehr bedürften die an mehreren Stellen vorhandenen Ungenauigkeiten der Normtexte einer Korrektur, um unnötige Diskussionen und Streitigkeiten bei der praktischen Umsetzung der Sockelabdichtung in Zukunft abwenden zu können.

Zum Ausklang der Veranstaltung war mit der traditionellen Erbsensuppe für das leibliche Wohl gesorgt und es gab zudem die Gelegenheit für Fachgespräche unter den Teilnehmern und mit den Referenten.

Die Vorträge stellen wir Ihnen hier gerne als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.

Vortrag von Herrn Prof. Dipl.-Ing. Matthias Zöller
Vortrag von Herrn Dr.-Ing Altaha